Eilmeldung

Eilmeldung

Cannes - das weltgrößte Filmfestival.

Sie lesen gerade:

Cannes - das weltgrößte Filmfestival.

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Jahren schon fast im Rentenalter. Gerade läuft die 61. Auflage. Dabei aber glitzernd und flimmernd und flirtend wie eh und je. Cannes – das ist die Treppe mit dem roten Teppich für die Stars – und gleichwertig die Filmkunst. So sieht es jedenfalls Schauspieler Edouard Bear, der diesmal als “maitre de ceremonie” die 22 Wettbewerbsfilme vorstellt.

Er meint, man komme aus allen Ecken der Epoche… rauschend, lärmend, weit über die Grenze des Vulgären hinaus. Vorgeführt werden Fußballer, Models, Wahnsinns-Frisuren und Roben, falsche Zähne, Jachten – all das vor ständig laufenden Kameras – und mit einem mal sind da die Filme, das Wichtigste, das Herz des Ganzen.

Als “Herz des Ganzen” will Festival-Generaldirektor Thierry Fremaux den Grund für all den Rummel wieder besser zur Geltung bringen. “Ja”, sagt Fremaux, “ das wichtigste am Festival sind die Parties, sind Cote d´Azur mit business und Glamour – am aller-wichtigsten aber ist das Kino!”

Der Hollywoodstar Sean Penn bricht als diesjähriger Jurypräsident eine Lanze für die Unvoreingenommenheit. Er wolle nicht über die Filme urteilen sondern die Arbeit aller Beteiligten anerkennen.

Penn sagt: “ Film hat mit Liebe zu tun und Kunst hat es auch. Und darum müsst ihr erkennen, dass das Hirn mit dem Herzen verbunden sein muss. Denn wer ohne Hirn und ohne Herz operiert, der tötet Hundert-Tausende von Menschen auf der Welt.”

Ins Rennen um die Goldene Palme geht 24 Jahre nach deren Gewinn für “Paris, Texas” auch wieder Altmeister Wim Wenders. “Palermo Shooting” heisst der Streifen, dessen Hauptrolle dem Sänger Campino auf den Leib geschrieben wurde.