Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Cholera-Fälle in Birma

Sie lesen gerade:

Erste Cholera-Fälle in Birma

Schriftgrösse Aa Aa

In Birma, dem heutigen Myanmar, werden die ersten Cholera-Fälle gemeldet. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden 20 Prozent der Kinder in den von dem Wirbelsturm “Nargis” verwüsteten Gebieten unter Diarrhoe. Das Risiko für den Ausbruch von Seuchen sei extrem hoch. Maureen Birmingham von der Weltgesundheitsorganisation sagte in Bangkok, morgen würden 30 Helfer vom thailändischen Gesundheitsministerium nach Birma fliegen. Unter ihnen seien Ärzte und Krankenschwestern. Eine Gruppe von Katastrophenexperten aus den Staaten der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN hatte ebenfalls grünes Licht für einen Einsatz bekommen. Ob sie allerdings in das bislang für alle Ausländer gesperrte Katastrophengebiet reisen können, blieb unklar. Dort fehlen Trinkwasser, Notunterkünfte und Medikamente.