Eilmeldung

Eilmeldung

Bush zu Gesprächen in Ägypten eingetroffen

Sie lesen gerade:

Bush zu Gesprächen in Ägypten eingetroffen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident George W Bush ist in Ägypten eingetroffen, der letzten Station seiner Nahost-Reise. Im Badeort Scharm el Scheich wurden er und seine Frau Laura von Präsident Husni Mubarak empfangen. Bush war aus Saudi-Arabien eingetroffen, wo er vergeblich versucht hatte, die Saudis zur Steigerung ihrer Ölförderung zu bewegen.

In Scharm el Scheich will der Präsident mit mehreren arabischen Politikern zusammentreffen, darunter auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen der Nahost-Friedensprozess, der Irak sowie die Krise im Libanon. Wegen Verhandlungen mit der Opposition sagte der libanesische Präsident Fuad Siniora seine Teilnahme ab.

Ägypten ist einer der wichtigsten Verbündeten der USA im Nahen Osten. Kairo bemüht sich um einen Waffenstillstand zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas. Nach seinem Besuch in Israel wird Bush Überzeugungsarbeit leisten müssen. Vor der Knesset hatte er von einem Palästinenserstaat erst in ferner Zukunft gesprochen. Vielen arabischen Vertretern war das zu pessimistisch.