Eilmeldung

Eilmeldung

Fernandez gewinnt Wahl in Dominikanischer Republik

Sie lesen gerade:

Fernandez gewinnt Wahl in Dominikanischer Republik

Schriftgrösse Aa Aa

In der Dominikanischen Republik hat der amtierende Staatschef Leonel Fernandez voraussichtlich die Präsidentenwahl gewonnen. Nach dem noch unvollständigen Stand der
Auszählung kam er bei der Abstimmung in dem karibischen Inselstaat auf etwa 53 Prozent der Stimmen. Fernandez bedankte sich bei seinen Wählern mit den Worten: “Wir verstehen diese Unterstützung als eine Erneuerung des Vertrauens, das die Menschen in der Dominikanischen Republik der Regierung schenken.” Fernandez hat demnach bereits im ersten Wahlgang gewonnen und kann eine dritte Amtszeit antreten. Sein schärfster Widersacher Miguel Vargas, der Kandidat der Partei der Dominikanischen Revolution, erhielt demnach etwa 40 Prozent. Vargas gestand seine Niederlage bereits ein. Er akzeptiere das Ergebnis der Wahl, obwohl es zeige, dass hier schamlos staatliche Mittel benutzt worden seien, um eine Wahl zu gewinnen. Fernandez verhalf dem karibischen Inselstaat während seiner zweiten Amtszeit im Jahr 2004 zu einem leichten wirtschaftlichen Aufschwung. Er übernahm die finanziellen Altlasten einer Regierung, die tief in den roten Zahlen steckte. Mit Hilfe von Krediten des Internationalen Währungsfonds gelang es ihm, das Land wieder aufzubauen.