Eilmeldung

Eilmeldung

Erster Besuch eines deutschen Regierungschefs in Bogotá: Merkel lobt Fotschritte in Kolumbien

Sie lesen gerade:

Erster Besuch eines deutschen Regierungschefs in Bogotá: Merkel lobt Fotschritte in Kolumbien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei ihrem Besuch in Bogotá hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel dem kolumbianischen Staatschef Alvaro Uribe ihre Unterstützung zugesichert. Die kann Uribe auch brauchen; schließlich wird ihm oft vorgeworfen, nicht energisch genug gegen Paramilitärs vorzugehen und nichts dagegen zu unternehmen, dass in Kolumbien vielerorts noch bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen.

Merkel würdigte allerdings, dass es bereits Fortschritte beim Aufbau einer staatlichen Autorität gebe. Und auch die laufenden Ermittlungen der Justiz wegen vermuteter Verbindung zwischen Dutzenden kolumbianischen Abgeordneten und Paramilitärs sind für die deutsche Kanzlerin ein Schritt in die richtige Richtung. An die Nachbarländer Kolumbiens appellierte Merkel, im Kampf gegen FARC-Rebellen und Terroristen künftig enger zusammenzuarbeiten.