Eilmeldung

Eilmeldung

Europa im Blickfeld der Filmfestspiele in Cannes

Sie lesen gerade:

Europa im Blickfeld der Filmfestspiele in Cannes

Schriftgrösse Aa Aa

Bereits zum sechten Mal wird an der Côte d’Azur der Europatag abgehalten. Bei dem Treffen gaben die EU-Kulturminister und Kommissionspräsident José Manuel Barroso den Startschuss für eine weltweite Vertriebsförderung europäischer Filme. Barroso unterstrich wie wichtig die Unterstützung der Kunstschaffenden sei. Deshalb unterstützt Brüssel die europäische Filmindustrie bis 2013 mit insgesamt 755 Millionen Euro. Schirmherr des diesjährigen Treffens ist der rumänische Regisseur Cristian Mungiu, der 2007 für sein Drama “4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage” die Goldene Palme gewonnen hat. Für Mungiu steht die Filmbranche vor enormen Herausforderungen.

Bisher wurden ausschließlich Verleihfirmen unterstützt, die europäische Filme in anderen Mitgliedsstaaten ins Kino bringen. Doch die amerikanische Filmindustrie ist mächtig und europäische Filme haben dort bisher kaum eine Chance. So ist der europäische Film beispielsweise in den USA praktisch nicht zu sehen. Doch das soll sich nun bald mit der globalen Verleih- und Vertriebsförderung unter dem Titel “Media Mundus” ändern. Auf dem roten Teppich glänzten die Kulturminister bereits wie echte Hollywood-Stars.