Eilmeldung

Eilmeldung

Staatstrauer in China

Sie lesen gerade:

Staatstrauer in China

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal in der Geschichte der Volksrepublik China gedenkt das Milliardenvolk mit einer Staatstrauer der Opfer einer Katastrophe. In drei Schweigeminuten zeigten die Menschen ihr Mitgefühl für die vermutlich mehr als 50000 Todesopfer, die Hunderttausenden Verletzten und Millionen Obdachlosen im Erdbebengebiet.

Mit der morgendlichen Flaggenzeremonie bei Sonnenaufgang am Platz des Himmlischen Friedens begann die dreitägige Staatstrauer. Tausende riefen “China, vorwärts” und hielten die Fäuste in die Höhe.

Eine Woche nach den zerstörerischen Erdstößen im Südwesten Chinas kam das Leben im Land für wenige Minuten zum Stillstand. Menschen
hielten inne, Autos hupten und Sirenen heulten.