Eilmeldung

Eilmeldung

Erstmals Frau an der Spitze der italienischen Arbeitgeber

Sie lesen gerade:

Erstmals Frau an der Spitze der italienischen Arbeitgeber

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Arbeitgeberverband Confindustria wird erstmals in seiner Geschichte von einer Frau geleitet. Die Stahlunternehmerin Emma Marcegaglia wurde an diesem Donnerstag in Rom in ihr Amt eingeführt. Sie löste damit den bisherigen Vorsitzenden, den Automanager Luca Cordero di Montezemolo ab.

In ihrer Antrittsrede wies Marcegaglia auf die drängenden Probleme des Landes hin, die nur gemeinsam angegangen werden könnten. Dies sei eine zusätzliche Herausforderung.

Italien leidet derzeit an Nullwachstum und geringer Produktivität. Der neu gewählte Ministerpräsident Silvio Berlusconi lobte die Aufbruchstimmung, die Marcegaglia verbreite. Ihr Programm könne auch das der Regierung sein.

Als einen der Schwerpunkte ihrer Amtszeit nannt Marcegaglia die Verbesserung der Sicherheitsbedingungen am Arbeitsplatz. Am Dienstag war ein Beschäftigter ihres Stahlwerks bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Auch kündigte sie einen verstärkten Kampf gegen Schwarzarbeiter an.