Eilmeldung

Eilmeldung

Fischer-Protest weitet sich aus

Sie lesen gerade:

Fischer-Protest weitet sich aus

Schriftgrösse Aa Aa

Immer mehr Fischer in Europa protestieren gegen die hohen Treibstoffpreise. In Frankreich, wo der Protest am 10.Mai begonnen hatte, behinderten sie mit Kuttern den Seeverkehr im Ärmelkanal, besetzten einige Hafenämter und blockierten mehrere Häfen und Ölterminals. In der Bretagne plünderten sie Fischregale von Supermärkten und verteilten die Ware an Passanten.

Die französische Regierung hatte ihren Fischern 110 Millionen Euro an Unterstützungsgeldern für dieses Jahr und Hilfe bei der Modernisierung der Fangflotte angeboten. Allerdings gibt es dagegen Bedenken seitens der EU, die direkte Zuwendungen an die Fischer als unerlaubten staatlichen Eingriff in den Wetbewerb betrachtet.

Ohnehin sind die französischen Fischer damit bei weitem nicht zufrieden. Ihrem Protest haben sich auch die Kollegen in Belgien angeschlossen, die in Zeebrügge kostenlos Fisch verteilten. Die spanischen Fischer drohten unterdessen mit einer einstellung des Fischfangs im Juni. Auf portugiesischen Fischerbooten soll schon ab kommenden Freitag unbefristet gestreikt werden..