Eilmeldung

Eilmeldung

Spannung vor Preisverleihung beim Filmfestival in Cannes

Sie lesen gerade:

Spannung vor Preisverleihung beim Filmfestival in Cannes

Schriftgrösse Aa Aa

Sean Penn, der Präsident der Wettbewerbsjury beim 61. Filmfestival in Cannes, dürfte es nicht leicht haben: Auch am Vorabend der Verleihung der Goldenen Palme hat sich kein eindeutiger Favorit gezeigt. Doch nach den täglichen Kritikerumfragen kann vor allem der Türke Nuri Bilge Ceylan auf die begehrte Auszeichnung hoffen. Er zeigte “die drei Affen”, die nichts hören, nichts sehen, nichts sagen, hier verkörpert von einem Ehepaar und ihrem erwachsenen Sohn.

Als ein weiterer Anwärter für die Goldene Palme gilt “Walzer mit Bashir”, der Film des israelischen Regisseurs Ari Folman, der darin seine Erinnerungen an den ersten Libanonkrieg in den 80er Jahren verarbeitet.

Chancen geben die Kritiker auch dem einzigen chinesischen Beitrag in diesem Jahr: “24 City” von Jia Zhangke berichtet von den tiefgreifenden Veränderungen in China, – von einer Fabrik, die Luxusbauten Platz machen muss. Als möglich gilt aber auch, dass einmal mehr die belgischen Brüder Dardenne das Rennen machen, diesmal mit “Lornas Schweigen”, der Geschichte einer Albanerin, die durch eine Scheinehe die Belgierin wird. Als Anwärterin auf den Preis für die beste Schauspielerin gilt Angelina Jolie – für ihre Rolle in dem Beitrag des amerikanischen Superstars Clint Eastwood: “The Exchange” – der Austausch. Die Preisverleihung in Cannes findet am Sonntagabend statt.