Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidentenwahl im Libanon

Sie lesen gerade:

Präsidentenwahl im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Im Libanon wir ein neuer Präsident gewählt. Einziger Kandidat ist Armeechef Michel Suleiman. Die Wahl findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zahlreiche Ehrengäste werden im Parlament erwartet. Armee und Polizei riegelten die Beiruter Innenstadt ab und sicherten die Zufahrt zum Flughafen.

Mit der Wahl Suleimans soll die seit 18 Monaten andauernde Staatskrise beigelegt werden. Sie eskalierte zuletzt in Gewalt zwischen Regierungsanhängern und der pro-iranischen Hisbollah. Der 59-Jährige kommandiert seit zehn Jahren die Armee. Er gilt vor allem als neutral. Aus den Straßenkämpfen vor zwei Wochen hielt er seine Truppen ebenso heraus wie aus dem Krieg Israels gegen die Hisbollah im Sommer 2006.

Auf die Wahl Suleimans hatten sich Regierung Opposition bei Verhandlungen in Katar geeinigt. In einer künftigen Regierung der nationalen Einheit soll die Hisbollah ein Veto erhalten. 19 frühere Versuche zur Wahl eines Präsidenten waren gescheitert. Der einem maronitischen Christen zustehende Posten ist seit November 2007 unbesetzt.