Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Post krempelt US-Express-Geschäft um

Sie lesen gerade:

Deutsche Post krempelt US-Express-Geschäft um

Schriftgrösse Aa Aa

Die Deutsche Post stellt in den USA das Express-Geschäft der Pakettochter DHL auf ein neues Fundament. Beim Lufttransport werde das Unternehmen künftig mit dem Konkurrenten UPS zusammenarbeiten, teilte der Konzern in Bonn mit. Außerdem wurde ein umfassendes Programm zur Kosteneinsparung verabschiedet.

Der neue Post-Vorstandschef Frank Appel sprach von einem radikalen Plan, um die Verluste in den USA zu reduzieren und weiterhin auf dem Markt präsent zu sein.

UPS ist mit einem Jahresumsatz von 34 Milliarden Euro weltweit der größte Logistikkonzern. Federal Express folgt mit 24 Milliarden auf Platz zwei. Die Post-Tochter DHL erreicht 14 Milliarden Euro.

Eckpunkte des Outsourcing-Vertrages mit UPS seien ausgehandelt, weitere Details sollen in den kommenden Wochen vereinbart werden, so die Deutsche Post.

Beide Unternehmen planten, einen Vertrag zu schließen, der die Übertragung des Lufttransports der nationalen und internationalen Produkte von DHL-Express innerhalb Nordamerikas an UPS vorsieht.