Eilmeldung

Eilmeldung

Angehörige bitten um Freilasung von Irakgeiseln

Sie lesen gerade:

Angehörige bitten um Freilasung von Irakgeiseln

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Jahr nach der Entführung von fünf Briten im Irak haben ihre Familien erneut zu deren Freilassung aufgerufen.

Die fünf waren am 29. Mai im Finanzministerium in Bagdad von Männern in Uniform verschleppt worden.

Lisetts Bruder Jason ist einer der fünf Geiseln. “Bitte, bitte lassen sie meinen Bruder frei. Er ist Vater eines Sohnes und mein Bruder. Wir vermissen ihn sehr. Geben sie ihn zurück, lassen sie ihn nach Hause zu seiner Familie”, fleht Lisette.

Die Entführer waren mit Polizeiautos vor dem Ministerium im Zentrum der Stadt vorgefahren Sie nahmen einen Computerexperten und vier Personenschützer als Geisel.

Bislang verschickte die Gruppe “Islamischer Schiitischer Widerstand im Irak” zwei Videos. Die Verhandlungen gestalten sich schwierig.