Eilmeldung

Eilmeldung

General Motors legt den Öko-Gang ein

Sie lesen gerade:

General Motors legt den Öko-Gang ein

Schriftgrösse Aa Aa

Das Auto, das nicht zu übersehen ist – das ist für General Motors sein geplantes Elektroauto Chevy Volt. Der Aufsichtsrat gab die Finanzierung für den Aufbau der Serienproduktion frei. Ziel sei es, den Chevy Volt 2010 zu den Händlern zu bringen.

Vor der Hauptversammlung in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware brachte Vorstandschef Rick Wagoner die Aktionäre auf den neuen Öko-Kurs. Hohe Energiepreise und die Veränderungen der Branche erforderten entschlossenes Handeln für nachhaltiges Wachstum. Die Produktpalette müsse radikal verändert und dadurch wiederbelebt werden.

Ob es für den schweren Geländewagen Hummer noch eine Zukunft unter dem Konzerndach gibt, scheint fraglich. Wagoner schloss einen Verkauf der Marke nicht aus. Das Fahrzeug, das fast 24 Liter auf 100 Kilometern verbraucht, passt in jeder Beziehung nicht mehr in die Landschaft.

Zugleich werden vier Geländewagen-Werke in Nordamerika geschlossen. Daneben plant GM nun ein neues weltweites Kleinwagenprogramm für die Marke Chevrolet.