Eilmeldung

Eilmeldung

Welternährungsgipfel in Rom beginnt

Sie lesen gerade:

Welternährungsgipfel in Rom beginnt

Schriftgrösse Aa Aa

Die explodierenden Lebensmittelpreise sind Thema des Welternährungsgipfels der Vereinten Nationen. Bis Donnerstag beraten in Rom Staats- und Regierungschefs aus rund 40 Ländern über Auswege aus der Krise. Im Mittelpunkt steht die Suche nach Strategien, wie die jährlich zunehmende Weltbevölkerung noch ernährt werden kann. Thema soll dabei die Förderung der Landwirtschaft in Entwicklungsländern sein. Ziel ist die Verabschiedung eines Aktionsplans.

An dem Krisengipfel nehmen auch umstrittene Politiker wie Simbabwes Präsident Robert Mugabe teil. Er war bereits am Sonntag in der italienischen Haupstadt eingetroffen. Ebenfalls anwesend ist Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad. Es ist seine erste Reise in ein EU-Land seit seiner Wahl vor drei Jahren.

Die Teilnahme der beiden Politiker sorgte bereits im Vorfeld für Proteste. Aber sie richten sich auch gegen die Förderung von Biodiesel, da dieser aus Lebensmitteln hergestellt wird.