Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Gipfel in Rom will Notfallplan gegen Hunger beschließen

Sie lesen gerade:

UN-Gipfel in Rom will Notfallplan gegen Hunger beschließen

Schriftgrösse Aa Aa

Am zweiten Tag des UN-Welternährungsgipfels in Rom geht es um konkrete Maßnahmen gegen den Hunger in der Welt. Auf der Tagesordnung steht ein Notfallplan, in dem unter anderem die Aufhebung von Handelsbarrieren und Finanzhilfen für Bauern in der Dritten Welt vorgesehen sind. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon erklärte, dies sei ein Kampf, den die Internationale Gemeinschaft nicht verlieren dürfe. “Hunger zerstört alles, wofür wir in den letzten Jahren gekämpft haben”, sagte Ban. “Die Ausschreitungen der letzten Zeit zeigen, dass Hunger und die Bedrohung durch Hunger Unruhe und Instabilität schaffen.”

Seit Dienstag suchen die Staats- und Regierungschefs aus mehr als 40 Ländern nach Lösungen für die globale Lebensmittelkrise. Laut der UNO leiden weltweit mehr als 860 Millionen Menschen an Hunger oder Unterernährung. Außerdem sind die Herausforderungen durch den Klimawandel sowie die umstrittene Bioenergie Themen des Gipfels.