Eilmeldung

Eilmeldung

Paris ganz in Schwarz: Freunde und Weggefährten bei Trauerfeier für Yves Saint Laurent

Sie lesen gerade:

Paris ganz in Schwarz: Freunde und Weggefährten bei Trauerfeier für Yves Saint Laurent

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer bewegenden Trauerfeier hat Paris am Donnerstag Abschied von Yves Saint Laurent genommen. Mehrere hundert Gäste versammelten sich vor und in der Kirche Saint-Roche, um den Modeschöpfer auf seinem letzten Weg zu begleiten. Unter den Trauernden waren unter anderem Designer Jean-Paul Gaultier, das Model Laetitia Casta, Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy und seine Frau Carla Bruni, die einst selbst für Saint Laurent über den Laufsteg schritt.

Auf knapp zwei Stunden war die Trauerfeier angesetzt, die auch auf einen Großbildschirm vor der Kirche übertragen wurde. In der Kirche selbst war für 800 geladene Gäste Platz. Die Schauspielerin Catherine Deneuve, eine langjährige, enge Freundin von Yves Saint-Laurent, die viele seiner Kreationen getragen hatte, verlas ein Gedicht. Die Trauerrede hielt Saint-Laurents Lebensgefährte Pierre Bergé. Während der Trauerfeier schlossen sämtliche Yves-Saint-Laurent-Boutiquen weltweit ihre Pforten.

Der Modemacher war am Sonntag im Alter von 71 Jahren an einem Gehirntumor gestorben. Seine sterblichen Überreste werden eingeäschert und in einen Garten in Marokko gebracht, wo Saint Laurent und Pierre Bergé ein Haus hatten.