Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als zwanzig Tote bei Anschlag in Sri Lanka

Sie lesen gerade:

Mehr als zwanzig Tote bei Anschlag in Sri Lanka

Schriftgrösse Aa Aa

In Sri Lanka ist ein Anschlag auf einen vollbesetzten Bus verübt worden. Mehr als zwanzig Menschen kamen dabei ums Leben.

Nach Polizeiangaben war der Sprengsatz im morgendlichen Berufsverkehr der Hauptstadt Colombo am Straßenrand explodiert. Er sei im Gebüsch versteckt gewesen und ferngezündet worden.

Augenzeugen zufolge war der Bus von Splittern durchsiebt. An Bord waren demnach rund hundert Menschen; viele wurden in Krankenhäuser gebracht, zum Teil mit schweren Verwundungen.

Sri Lankas Armee macht für den Anschlag die Befreiungstiger von Tamil Elam verantwortlich, eine Separatistengruppe, die einen unabhängigen tamilischen Norden der Insel will. Der Kampf zwischen Regierung und Aufständischen hat sich in den letzten Monaten verschärft, seit im Januar ein Waffenstillstandsabkommen auslief.

Einen ähnlichen Anschlag mit vielen Toten gab es schon Ende April; vorgestern wurde außerdem in Colombo ein Anschlag auf einen Nahverkehrszug verübt; mehr als zwanzig Menschen wurden dabei verletzt.