Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ölpreisrekord - schwächelde Börsen


unternehmen

Ölpreisrekord - schwächelde Börsen

Der Ölpreis ist erneut kräftig gestiegen. Ein Barrel kostet 134 Dollar und ist damit nur noch knapp vom Rekordpreis von 135 Dollar entfernt. Innerhalb von 24 Stunden schnellte der Preis um 12 Dollar in die Höhe.
Das blieb nicht ohne Auswirkungen auf die Europäischen Börsen. Mit Ausnahme der Moskauer Börse steuerten alle Börsen deutlich ins Minus. Negativ-Rekordhalter ist Zürich mit einem Minus von 2,4 Prozent. In Frankfurt lag der Dax bei 6.804 Zählern. Das ist ein Minus von fast 2 Prozent.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

unternehmen

"World Investement Conference" in Frankreich - wie kann Europa im Wettbewerb bleiben?