Eilmeldung

Eilmeldung

Zwei Anschläge in Sri Lanka

Sie lesen gerade:

Zwei Anschläge in Sri Lanka

Schriftgrösse Aa Aa

In Sri Lanka sind bei zwei Bombenanschlägen auf Busse mindestens 23 Menschen getötet worden. In einem Vorort der Hauptstadt Colombo starben im morgendlichen Berufsverkehr mindestens 21 Fahrgäste, als ein am Straßenrand versteckter Sprengsatz explodierte. Die Polizei teilte mit, dass etwa 60 weitere Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Die Mine war offenbar ferngezündet worden.

Bei einem zweiten Anschlag auf einen Überlandbus unweit der Stadt Kandy, rund 120 Kilometer nordöstlich von Colombo kamen wenige Stunden später zwei Menschen ums Leben. Mehr als 20 Reisende wurden hier verletzt. Sri Lankas Armee macht für die Anschläge die “Tamil Elam-Befreiungstiger” verantwortlich, eine Separatistengruppe, die seit langem mit Waffen für einen unabhängigen Staat im Norden der Insel kämpft. Im Januar war ein Waffenstillstand zwischen der Regierung und den Aufständischen ausgelaufen – seither verschärften sich die Auseinandersetzungen wieder.