Eilmeldung

Eilmeldung

Bushs Abschiedstour durch Europa beginnt in Ljubljana

Sie lesen gerade:

Bushs Abschiedstour durch Europa beginnt in Ljubljana

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident George W. Bush ist am Montag zu seiner Abschiedsreise durch sechs europäische Staaten aufgebrochen. Zunächst flog Bush zum EU-USA-Gipfel in Slowenien. Kurz vor dem Abflug gab der US-Präsident auf dem Rasen des Weißen Hauses noch eine Kurz-Pressekonferenz. “Ich freue mich darauf, alte Freunde und Verbündete zu treffen”, sagte er. “Wir haben gute Beziehungen nach Europa und meine Reise wird dazu beitragen, diese Beziehungen zu festigen. Wir haben viel zu besprechen.” Vor allem will Bush seine europäischen Partner zu einem stärkeren Engagement in Afghanistan auffordern.

Zunächst aber steht das halbtägige Gipfeltreffen im slowenischen Brdo bei Ljubljana auf dem Programm, wo Bush mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, Chefdiplomat Javier Solana und dem slowenischen Regierungschef Janez Jansa, dem amtierenden EU-Ratspräsidenten zusammenkommt. Inhaltlich geht es um die internationalen Krisenregionen, den steigenden Ölpreis sowie die Visa-Regelungen für EU-Bürger. Die Erwartungen der Europäer sind gering; die Abschlusserklärung ist bereits fertig. In Ljubljana liefen am Montag die Vorbereitungen für das Treffen: Vor allem die Sicherheit der Teilnehmer muss gewährleistet sein.

Schwieriger wird es für Bush in anderen Ländern, etwa in Italien: Dort demonstrierten Hunderte Menschen gegen den US-Präsidenten – und gegen die Pläne der Regierung, durch Verlegung von Häftlingen in Roms Gefängnissen Platz für Anti-Bush-Aktivisten zu schaffen.