Eilmeldung

Eilmeldung

Stimmungsumschwung in Irland vor EU-Referendum

Sie lesen gerade:

Stimmungsumschwung in Irland vor EU-Referendum

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Tage vor dem Referendum in Irland über den EU-Vertrag von Lissabon hat sich die Stimmung im Land geändert. Noch in der vergangenen Woche hatte sich eine Mehrheit der Iren gegen den Vetrag ausgesprochen, einer aktuellen Umfrage zufolge liegen die Befürworter jetzt jedoch mit 42 Prozent der Stimmen vorn. Mit “Nein” wollen demnach 39 Prozent der Iren stimmen. Regierungschef Brian Cowen appellierte an seine Landsleute, den EU-Reformvertrag gutzuheißen und am Donnerstag mit “Ja” zu stimmen. Cohen sagte, Irland lasse sich nicht abhängen, der Vertrag sei wichtig für ein modernes Irland. Die nationalistische Partei Sinn Fein ist gegen den Vertrag, er schmälere den irischen Einfluss in Europa und sei schlecht für die irische Arbeiterklasse. Die irische Verfassung schreibt vor, dass über den Vertrag abgestimmt werden muss. Sollten die Iren gegen den Reformvertrag stimmen, ist er in der ganzen EU hinfällig. Viele Iren fürchten um die Unabhängigkeit des Landes.