Eilmeldung

Eilmeldung

Cowen wirbt weiter für EU-Vertrag, erste Iren stimmen ab

Sie lesen gerade:

Cowen wirbt weiter für EU-Vertrag, erste Iren stimmen ab

Schriftgrösse Aa Aa

Während auf einigen Atlantikinseln die ersten Iren über den neuen EU-Vertrag abstimmen, hat Regierungschef Brain Cowen versucht, letzte Zweifler zu überzeugen. Per Hubschrauber werden die Stimmen zum Festland geflogen, dort wird am Donnerstag abgestimmt.

Kein Vertrag zuvor sei so sehr von Irland mitgestaltet worden, sagte der Taoisach in Dublin. Der Ausgang des Referendum werde eine klare Aussage treffen, über die Iren als Volk und ihre Zukunft. Irland könne den Weg als Mitglied der EU weitergehen und mit anderen Ländern zusammen arbeiten. Oder einen neuen, unsicheren Weg einschlagen.

Aber auch für die EU wäre der weitere Weg unsicher. Lehnen die Iren das Reformwerk ab, tritt es nicht in Kraft. Die großen Parteien haben sich für den Vertrag ausgesprochen. Die Nationalisten lehnen ihn ab – sie wollen nachverhandeln, für einen ständigen Kommissar und Vetorechte. Eine letzte Umfrage zeigte eine leichte Mehrheit für den Vertrag, viele waren aber noch unentschlossen.