Eilmeldung

Eilmeldung

Lebenslänglich für Kindermörder in Belgien

Sie lesen gerade:

Lebenslänglich für Kindermörder in Belgien

Schriftgrösse Aa Aa

Der Mörder zweier belgischer Mädchen muss lebenslang hinter Gitter. Ein Gericht in Lüttich verurteilte den 41-Jährigen zu lebenslanger Freiheitsstrafe mit der Möglichkeit einer anschließenden Sicherheitsverwahrung. Der in Belgien geborene Marokkaner hatte die Taten bestritten. Das Gericht befand ihn anhand von DNA-Spuren für schuldig, vor genau zwei Jahren zwei Mädchen vergewaltigt, und sie anschließend ermordet zu haben.

Der Vater der damals siebenjährige Stacey Lemmens findet die Strafe angemessen. So wird der Täter keine weiteren Untaten ausführen können. Die Mutter fügt hinzu, dass ihrer Tochter auf diese Weise wenigstens juristisch Gerechtigkeit widerfährt. Die Leichen von Stacey Lemmens und der damals drei Jahre ältere Nathalie Mahy waren knapp drei Wochen nach ihrem Verschwinden gefunden worden. Der Verurteilte ist wegen Missbrauchs und Vergewaltigung vorbestraft. Wegen verschiedener Delikte verbrachte er insgesamt bereits 18 Jahre hinter Gitter.