Eilmeldung

Eilmeldung

China und Taiwan beginnen neuerlichen Dialog und vereinbaren regelmäßige Direktflüge

Sie lesen gerade:

China und Taiwan beginnen neuerlichen Dialog und vereinbaren regelmäßige Direktflüge

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals seit fast 10 Jahren haben China und Taiwan wieder formelle politische Gespräche aufgenommen. In Peking kamen Unterhändler beider Seiten zusammen. Die Verhandlungen laufen allerdings nur über halbamtliche Organisationen, da die chinesische Führung die demokratische Inselrepublik als abtrünnige Provinz betrachtet und ihre Regierung nicht anerkennt.

Bei den Gesprächen geht es vor allem um die Aufnahme regelmäßiger Direktflüge zwischen Taiwan und mehreren chinesischen Städten, etwa Peking, Kanton oder Shanghai. Derzeit gibt es nur an Feiertagen direkte Charter-Verbindungen; alle anderen Flüge gehen über Hongkong oder Macao.

Ab dem 4. Juli soll es an jedem Wochenende einen Direktflug geben. Taiwan will seinerseits mehr chinesische Touristen ins Land lassen. Die Details der Vereinbarung werden im weiteren Verlauf der Gespräche bis zum Wochenende festgelegt. Auch Visaangelegenheiten sowie die allgemeine Kommunikation sollen vereinfacht werden, und zwar durch die Einrichtung von Verbindungsbüros.

Die Verhandlungen wurden durch den Amtsantritt des neuen taiwanesischen Präsidenten möglich, der eine stärkere Annäherung an China befürwortet. Sein Vorgänger hatte eine strikte Politik der Eigenständigkeit verfolgt.