Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Geheimdokumente in Großbritannien verloren

Sie lesen gerade:

Erneut Geheimdokumente in Großbritannien verloren

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien sind wieder einmal geheime Dokumente verloren gegangen. Diesmal ist es eine hochsensible Akte des Geheimdienstes über Al-Kaida und Sicherheitsmängel im Irak. Der Beamte, der verdächtigt wird, die Papiere verloren zu haben, ist zwar vom Dienst suspendiert worden, doch der konservative Innenpolitiker David Davis erinnert daran, dass solche Fälle öfter vorkommen: Die Regierung, sei offenbar weder in der Lage Al-Kaida-Operationen noch Steuerunterlagen geheim zu halten. “Aber das Land kann nur geschützt werden, wenn solche praktischen Fragen korrekt geregelt werden!”

Ein Fahrgast hatte den Umschlag mit den Geheimdokumenten in einem Londoner Vorortzug gefunden, und sie anschließend den Medien übergeben. Während Premierminister Gordon Brown nur mit knapper Mehrheit die Verlängerung der Untersuchungshaft bei Terrorermittlungen durchs Parlament brachte, stellt die jetzige Panne die Sicherheitspolitik der Regierung in Frage. Umso mehr, als dass bereits im Januar ein Computer des Verteidigungsministeriums mit Daten über 600-Tausend Rekruten gestohlen wurde – und im vergangenen Jahr Informationen über Millionen
Kindergeldempfängern abhanden kamen.