Eilmeldung

Eilmeldung

NATO weitet Kosovo-Einsatz aus

Sie lesen gerade:

NATO weitet Kosovo-Einsatz aus

Schriftgrösse Aa Aa

Die NATO weitet ihren Einsatz im Kosovo aus. Die 16.000 KFOR-Soldaten sollen künftig beim Aufbau der zivilen “Kosovo Security Force” helfen. Ihr werden 2500 Soldaten angehören.

Die multiethnische Truppe wird nur über leichte Waffen verfügen und Zivilschutz-Aufgaben übernehmen. Die KFOR hingegen soll weiter die Grenze kontrollieren, sowie zusätzlich die Auflösung des bisherigen Kosovo-Schutzkorps überwachen.

Spanien, das das Kosovo bislang nicht anerkennt, erklärte beim Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel, es werde die Ausbildungsmission nicht unterstützen. Auch Rumänien und die Slowakei ließen eine Beteiligung offen.

In den kommenden Tagen soll die neue Verfassung Kosovos in Kraft treten. In Briefen nach Belgrad und Pristina kündigte UN-Generalsekretär Ban an, der EU schrittweise Aufgaben der UN-Verwaltung zu übertragen.