Eilmeldung

Eilmeldung

Neun Tote nach Erdbeben in Japan

Sie lesen gerade:

Neun Tote nach Erdbeben in Japan

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem schweren Erdbeben in Japan ist die Zahl der Toten auf neun gestiegen. Rettungskräfte fanden drei Leichen in den Trümmern einer Berghütte.

Mehr als zweihundert Menschen wurden durch das Beben oder durch Erdrutsche verletzt. Dreizehn
Menschen werden noch vermisst; über tausend Retter sind im Einsatz, um sie zu finden und die Überlebenden mit den notwendigen Dingen zu versorgen.

Das Erdbeben im bergigen und dünn besiedelten Norden Japans hatte die Stärke 7,2. Es war auch noch in der Hauptstadt Tokio zu spüren, rund dreihundert Kilometer entfernt. Seit dem eigentlichen Erdstoß wurden noch fast dreihundert Nachbeben gemessen.

Japan gehört zu den Gebieten auf der Erde, in denen es am häufigsten zu Erschütterungen kommt. Jedes fünfte stärkere Beben ereignet sich hier. Das letzte ähnlich starke Erdbeben wie jetzt liegt allerdings dreizehn Jahre zurück: In der Stadt Kobe starben damals über sechstausend Menschen.