Eilmeldung

Eilmeldung

Kommunalwahlen in Rumänien – in Bukarest gewinnt ein Unabhängiger

Sie lesen gerade:

Kommunalwahlen in Rumänien – in Bukarest gewinnt ein Unabhängiger

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Stichwahlen um die Bürgermeisterposten in Rumänien hat Staatschef Traian Băsescu eine Schlappe einstecken müssen: Im Rathaus der Hauptstadt Bukarest wird nach Wählerbefragungen künftig der Parteilose Sorin Oprescur regieren. Oprescur gehörte bis vor kurzem der oppositionellen sozialdemokratischen Partei an; als diese ihn aber nicht zur Wahl nominierte, entschloss er sich ohne die Rückendeckung einer Partei anzutreten. “Historisch”, nennt der neue Bürgermeister den Sieg eines Unabhängigen in Bukarest. Verlierer ist Vasile Blaga, der für die Mitte-Rechts-Partei PD-L von Staatspräsident Băsescu kandidierte. Er erkannte die Niederlage schon vor Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse an. Wenn die Wähler sprechen, so Blaga, müssen die Politiker den Mund halten. Verlierer ist aber auch der Staatschef selbst, denn er hatte Blaga unterstützt – und viele Beobachter werten die Kommunalwahlen als Stimmungstest für die Parlamentswahl im Herbst.