Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Proteste gegen hohe Preise in Europa

Sie lesen gerade:

Neue Proteste gegen hohe Preise in Europa

Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren Ländern Europas gehen die Proteste gegen hohe Treibstoffpreise und Lebenshaltungskosten weiter. In Frankreich, vor allem im Osten des Landes, blockierten Lastwagenfahrer durch langsames Fahren mehrere Autobahnen und Fernstraßen. In der Hauptstadt Paris demonstrierten private Rettungsdienste.

In Spanien setzte ein Teil der Lastwagenfahrer seine Proteste fort. So hatte ein Fahrerverband dazu aufgerufen, massenhaft nach Madrid zu fahren. Die Polizei hinderte aber schon außerhalb der Hauptstadt einige hundert Fahrzeuge an der Weiterfahrt. Nur Lastwagen mit Ladung durften passieren.

In Belgiens Hauptstadt Brüssel demonstrierten rund tausend Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gegen Teuerungen. Außerdem kündigte der zweitgrößte Bauernverband ABS an, das Land, wenn nötig, mit Protesten lahmzulegen. Neben hohen Treibstoffkosten kritisieren die Bauern auch die niedrigen Preise, zu denen sie ihre Erzeugnisse verkaufen müssen. Für Mittwoch planen sie in Brüssel eine Großkundgebung, am gleichen Tag wie die Lastwagenfahrer.