Eilmeldung

Eilmeldung

Stabilisierungs- und Assoziationsabkommen mit Bosnien-Herzegowina unterzeichnet

Sie lesen gerade:

Stabilisierungs- und Assoziationsabkommen mit Bosnien-Herzegowina unterzeichnet

Schriftgrösse Aa Aa

Bosnien-Herzegowina hat das Stabilisierung- und Assoziationsabkommen (SAA) mit der Europäischen Union abgeschlossen. Am Rande des EU-Ministerrates in Luxemburg setzte Ministerpräsident Nikola Spiric am Montag seine Unterschrift unter das Dokument.

Bosnien-Herzegowina setzt große Hoffnungen in das Abkommen: “Das heißt, daß die Tür für eine europäische Zukunft unseres Landes geöffnet wird. Ich bin glücklich, daß wir nun alle zusammenarbeiten können”, sagte Spiric.

Das Abkommen gilt als wichtigste Voraussetzung für spätere Beitrittsverhandlungen mit der EU. Bosnien-Herzegowina verpflichtet sich, seine Reformen weiter voranzutreiben. Im Gegenzug erwartet das Land Unterstützung von der EU, insbesondere eine Lockerung der Visa-Bestimmungen.

Im April hatte Bosnien-Herzegowina mit der Schaffung einer einheitlich geführten, multi-ethnischen Polizei eine wichtige Bedingung der EU für den Abschluß des Abkommens erfüllt.