Eilmeldung

Eilmeldung

Tote und Verletzte bei Sprengstoffanschlag in Sri Lanka

Sie lesen gerade:

Tote und Verletzte bei Sprengstoffanschlag in Sri Lanka

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag im Norden Sri Lankas sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen; mehr als zwanzig weitere wurden verletzt. Der Attentäter zündete den Sprengsatz an seinem Motorrad vor einer Polizeiwache, als sich dort zahlreiche Sicherheitskräfte versammelt hatten. Das Verteidigungsministerium machte die Befreiungstiger von Tamil Eelam für die Tat verantwortlich.

Die Rebellen kämpfen seit 1983 für einen unabhängigen Staat der tamilischen Minderheit auf der Insel im Indischen Ozean. Der Anschlag ereignete sich in Vavuniya, 200 Kilometer nordöstlich von Colombo. Die Befreiungstiger haben Teile des Nordens von Sri Lankas in ihrer Gewalt, doch Vavuniya steht unter Kontrolle der Regierungstruppen. Die Armee versucht seit Aufkündigung des Waffenstillstands im Januar, die tamilischen Rebellen militärisch zu zerschlagen.