Eilmeldung

Eilmeldung

Bush nach Washington zurückgekehrt

Sie lesen gerade:

Bush nach Washington zurückgekehrt

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident George W. Bush hat seine Abschiedstour durch Europa mit einem Besuch in Nordirland beendet. In Belfast sprach Bush mit Vertretern der protestantischen und katholischen Bevölkerung. Der nordirische Ministerpräsident Peter Robinson und sein Stellvertreter Martin McGuinness dankten Bush und den USA für ihren Beitrag zum Friedensprozess.

Bush bezeichnete Nordirland als “Erfolgsgeschichte”. Zwar gebe es noch einiges zu tuen, aber das Erreichte wäre vor zehn Jahren unvorstellbar gewesen.

Bush und seine Frau besuchten anschließend die Lough View Grundschule. Sie ist eine von ganz wenigen Schulen in Nordirland, in denen katholische und protestantische Schüler gemeinsam unterrichtet werden.

Bei seinen politischen Gesprächen in London hatte Bush Premierminister Gordon Brown für eine Verschärfung der Sanktionen gegen den Iran gewonnen. Brown kündigte an, die Guthaben der größten iranischen Bank im Ausland einzufrieren.

In den vergangenen Tagen hat der Iran rund 75 Milliarden $ aus Europa abgezogen und bei asiatischen Banken angelegt.