Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Sarkozy will kleinere, flexiblere Armee

Sie lesen gerade:

Frankreich: Sarkozy will kleinere, flexiblere Armee

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich will die Erneuerung seiner veralteten Militärstrukturen in Angriff nehmen. 54.000 zivile und militärische Posten sollen wegfallen und mehrere Standorte zusammengelegt werden. Gleichzeitig soll das Militärbudget steigen und die Ausrütung modernisiert werden.

Bei der Vorstellung seiner Pläne sprach sich Präsident Nicolas Sarkozy auch für eine EU-Eingreiftruppe aus: “Wir sollten die Europäische Verteidigungspolitik neu beleben. Denn wir können mit der Integration Frankreichs in die NATO nicht vorankommen, wenn es nicht gleichzeitig Fortschritte in der Europäischen Verteidigung gibt.”

“Gemeinsam mit Deutschland bereiten wir für 2009 die 60-Jahr-Feier der NATO in Straßburg und Kehl vor, als Symbol des europäischen Engagements und der Erneuerung der transatlantischen Partnmerschaft”, so Sarkozy.

Die einst von Frankreich vorgeschlagene gemeinsame europäische Verteidigung unter NATO-Dach scheiterte in den 50er Jahren in der Nationalversammlung. 1967 zog sich Frankreich aus der Militärstruktur der NATO zurück – beteiligt sich aber an Einsätzen wie etwa im Kosovo. Die NATO begrüßte die von Sarkozy angekündigte Rückkehr in die militärische Kommandostruktur.