Eilmeldung

Eilmeldung

Sieben Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben mehr staatlichen Hilfen für ihre Fischer gefordert. Die EU-Kommission unterstützt sie dabei

Sie lesen gerade:

Sieben Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben mehr staatlichen Hilfen für ihre Fischer gefordert. Die EU-Kommission unterstützt sie dabei

Schriftgrösse Aa Aa

Spanien, Frankreich, Slowenien, Italien, Griechenland, Portugal und Malta haben in Venedig einen Maßnahmenkatalog erstellt, wie den von hohen Energiepreisen gebeutelten Fischern, geholfen werden kann. Der Maßnahmenkatalog wird beim Treffen der europäischen Agrarminister kommende Woche vorgestellt und debattiert werden.

Nach eine Woche der Proteste und Streiks sollen nun die Fischer drei Jahre lang Hilfen in Höhe von 100.000 Euro erhalten. Bisher bekommen sie 30.000 Euro für den selben Zeitraum.

Fischern die vor dem Ruin stehen, sollen staatliche Hilfen gewährt werden, damit sie nicht aufgeben müssen. Über die Gelder können die Länder selbst entscheiden und müssen Brüssel nicht über diese Subventionen informieren.