Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Tote bei neuerlichen Kämpfen im Süden Afghanistans

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Tote bei neuerlichen Kämpfen im Süden Afghanistans

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Militäroffensive gegen die radikalislamischen Taliban im Süden Afghanistans sind am Mittwoch mindestens 25 Menschen getötet worden. 20 Aufständische kamen bei einem NATO-Luftangriff ums Leben; drei weitere sowie zwei afghanische Soldaten wurden bei Gefechten getötet. Die Kämpfe konzentrierten sich auf den Distrikt Arghandab 20 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Kandahar.

Einen Tag zuvor hatten Hunderte Taliban-Kämpfer mehrere Dörfer in der Region unter ihre Kontrolle gebracht. Viele der Rebellen waren erst vergangene Woche aus einem Gefängnis in Kandahar ausgebrochen. Die Bevölkerung ist eingeschüchtert. “Die Taliban waren in meinem Dorf”, berichtet ein Mann. “Ich weiß nicht, was am Morgen passiert ist, ich habe nur den Lärm von Kämpfen gehört und die Kämpfe dauern an.”

In Arghandab suchten Soldaten nach Gruppen von Extremisten. Die Operation sollte voraussichtlich drei Tage andauern. Die Taliban schickten nach eigenen Angaben mehrere Selbstmordattentäter nach Kandahar. In der Nachbarprovinz Helmand wurden unterdessen bei einem Anschlag der Taliban erneut vier britische Soldaten getötet.