Eilmeldung

Eilmeldung

Mega-Prozess gegen Camorra endet mit lebenslangen Haftstrafen für Bosse

Sie lesen gerade:

Mega-Prozess gegen Camorra endet mit lebenslangen Haftstrafen für Bosse

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Berufungsgericht in Neapel hat am Donnerstag die Urteile gegen mehrere hochrangige Mafiosi bestätigt. In erster Instanz waren 16 Mitglieder des Casalesi-Clans der neapolitanischen Camorra zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden, hatten aber Berufung eingelegt. Richter und Geschworene hatten seit Montag unter höchstem Polizeischutz über das Urteil beraten. Lebenslang hinter Gitter müssen nun die beiden Camorra-Bosse Francesco Schiavone alias Sandokan, der vor allem für seine Brutalität berüchtigt war, und Francesco Bidognetti, sowie ihre Nachfolger an der Spitze des Camorra-Clans: der als besonders gefährlich geltende Antonio Iovine und Michele Zagaria. Ihnen wird unter anderen Mord, Drogenhandel, Betrug und die Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Einer, der das Milieu kennt, ist Roberto Safiano, Autor des Bestsellers “Gomorra” über das Treiben der neapolitanischen Mafia. “Dies ist ein Sieg der Antimafia-Ermittler der Staatsanwaltschaft von Neapel, die 10 Jahre lang oft schweigen mussten”, sagte Safiano. “Es gibt Grund zu der Annahme, dass dies der Beginn einer großen Schlacht nicht nur gegen den Casalesi-Clan ist.” Während des Berufungsprozesses hatten Mitglieder des Clans insgesamt fünf Zeugen, die gegen die Camorra aussagen wollten, ermordet. Zudem wurden ein Richter und zwei Journalisten in aller Öffentlichkeit bedroht.