Eilmeldung

Eilmeldung

Tsvangirai geht - Mugabe ist einziger Kandidat für die Stichwahl

Sie lesen gerade:

Tsvangirai geht - Mugabe ist einziger Kandidat für die Stichwahl

Schriftgrösse Aa Aa

Der simbabwische Oppositionsführer Morgan Tsvangirai wird sich nicht der für Freitag geplanten Stichwahl um das Präsidentenamt stellen. Dies gab Tsvangirai vor Journalisten in Harare bekannt.

Er werde die Wahlfarce nicht mehr mitspielen.
Wahlen, bei denen Präsident Robert Mugabe den Ausgang bereits festgelegt habe, seien sinnlos.

Tsvangirai forderte die Vereinten Nationen auf, einzugreifen. Dem Land drohe ein Völkermord.
Tsvangirais Bewegung für Demokratischen Wandel wirft dem Mugabe-Regime vor, seit dem ersten Wahlgang Ende März mehr als 70 ihrer Anhänger
brutal getötet und rund 30.000 vertrieben zu haben.

Der 84-jährige Robert Mugabe, der das Land seit Jahrzehnten mit eiserner Hand regiert, hatte gesagt, zu seinen Lebzeiten werde niemals ein anderer an die Macht kommen.

Die Regierung Robert Mugabe sagte in einer ersten Reaktion, Tsvangirai habe sich seiner zu erwartenden, vernichtenden Niederlage bei der Wahl nicht stellen wollen.