Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Präsident Sarkozy bei Palästinenserpräsident Abbas

Sie lesen gerade:

Frankreichs Präsident Sarkozy bei Palästinenserpräsident Abbas

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Abschluss seiner Nahost-Reise ist
der französische Präsident Nicolas Sarkozy
in Bethlehem mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammengetroffen.
Nachdem Sarkozy am Montag Israel Beistand im Falle einer existentiellen Bedrohung durch den Iran zugesagt hatte, sprach er sich in Bethlehem nachdrücklich für eine Zwei-Staaten-Lösung des Nahostkonflikts aus. Der Fortbestand und die Sicherheit des Staates Israel würde durch einen demokratischen und modernen Palästinenserstaat garantiert, sagte Sarkozy. Dies sei “der politische Kampf seines ganzen Lebens”. Dieser Staat müsse von Männern wie Mahmud Abbas geführt werden, deren Autorität auf Wahlen beruhe, und nicht auf Waffengewalt. In einem solchen Staat wäre neben einer regulären Armee kein Platz für die Milizen einer Bande von Terroristen, betonte Sarkozy im Hinblick auf die Hamas-Bewegung, die im Gazastreifen die Macht hat.
Auf der Tagesordnung des Treffens stand auch ein Abkommen über die Gründung eines Industrieparks in Bethlehem.