Eilmeldung

Eilmeldung

Hochtechnologie gegen plötzlichen Herztod

Sie lesen gerade:

Hochtechnologie gegen plötzlichen Herztod

Schriftgrösse Aa Aa

Sie sehen aus wie das blühende Leben, sind sportlich und aktiv – und plötzlich fallen sie um: Herzattacke. Wenn sie nicht sofort fachkundig reanimiert werden, sterben viele dieser Herzpatienten innerhalb eines Tages. In Europa trifft es bis zu 700 000 Menschen pro Jahr – mehr als einen von 900. Einer fällt ohnmächtig um, die anderen stehen hilflos daneben: Plötzlich ist der Puls weg – das Herz kann das Gehirn und den Rest des Körpers nicht mehr mit dem nötigen Sauerstoff versorgen. Die einzige Überlebens-Chance heißt Defibrillation. Das ist ein Elektroschock, der in den Minuten nach einem Herzstillstand den normalen Herzrhythmus wieder in Gang setzt. Was verursacht den plötzlichen Herzstillstand ? Fast immer sind es schwere Herzrhythmusstörungen – das Herz gerät aus dem Takt, schlägt viel zu schnell, die Kammern pumpen in rasendem Tempo. Wenn das Herzflattern in Kammerflimmern übergeht, wird es lebensbedrohlich. Ist das Risiko vorab erkennbar ?