Eilmeldung

Eilmeldung

Russland und EU geben Startschuss für neue Verhandlungen.

Sie lesen gerade:

Russland und EU geben Startschuss für neue Verhandlungen.

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Dimitri Medwedew hat die EU-Führung in Sibirien empfangen.
Bei dem 21. EU-Russland Gipfeltreffen wird der Startschuß für Verhandlungen über ein neues Partnerschafts- und Kooperationsabkommen gegeben. Es ist Medwedews erstes Gipfeltreffen als Staatsoberhaupt.

Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana hatte unmittelbar vor der Zusammenkunft gesagt, daß mit Moskau klare Energieregeln mit einer transparenten, ehrlichen Konkurrenz ohne Diskriminierung, getroffen werden müssen.

Das zweitägige Treffen findet in der reichen, sibirischen Ölstadt Chanty-Mansijsk statt. Hier wird 50 Prozent des russischen Öls gefördert. Fast zwei Jahre haben die diplomatischen Vorbereitungen für diesen Gipfel gedauert, da auch über eine strategische Partnerschaft gesprochen wird.

“Wir haben die Pflicht, das internationale Recht zu achten. Wir haben die Pflicht die Souveränität und territoriale Integrität anderer Länder zu achten. Wir haben die Pflicht keine feindseeligen Maßnahmen gegeneinander zu beginnen.”

Der EU geht es vor allem um mehr Sicherheit im Energiebereich für die Versorgung mit Gas und Öl, sowie für Investitionen im Energiebereich. Europa deckt 44 Prozent seines Erdgas- und 27 Prozent seines Rohölverbrauches aus Russland.