Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Skandal um Geschenköfferchen in Frankreich


welt

Skandal um Geschenköfferchen in Frankreich

Eigentlich ist es nur eine Aktentasche. Doch die sorgt derzeit in Frankreich für einen kleinen Skandal. Denn in der Tasche befinden sich Geschenke für die 577 Abgeordneten der französischen Nationalversammlung, darunter eine Designerkrawatte. Die sozialistische Abgeordnete Aurélie Filippetti sagt, dass eben besagte Krawatte das Allerwitzigste sei, denn Präsident Nicolas Sarkozy habe offenbar vergessen, dass immerhin 18 Prozent der Abgeordneten Frauen seien. Anlass ist die bevorstehende EU-Ratspräsidentschafdt Frankreichs. In dem Geschenkköfferchen sind auch ein Stift, ein Notizblock und ein Serviettenring. Und: ein für Frauen kreiertes Tuch. Doch jetzt fragen sich die Damen Abgeordneten jedenfalls erst einmal, was sie mit der Krawatte machen können.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Nelson Mandela vor seinem 90. Geburtstag