Eilmeldung

Eilmeldung

Rekordhoch: Öl kostet mehr als 140 Dollar

Sie lesen gerade:

Rekordhoch: Öl kostet mehr als 140 Dollar

Schriftgrösse Aa Aa

Der Ölpreis hat erstmals die Marke von 140 Dollar durchbrochenn. Das Barrel West Texas Intermediate wurde in New York in der Spitze für 140,39 Dollar gehandelt. Es schloß bei 139,64 Dollar. Unter anderem trieb eine libysche Drohung, die Förderung zu kürzen den Preis in die Höhe.

Der Markt sei sehr nervös, stellt Händler Ira Eckstein fest:“Wenn noch etwas passiert, reagiert der Markt. Unruhen in Nigeria, Probleme in Venezuela, eine Unterbrechung der Versorgung, ein Sturm, alles das wird bei so volatilen Märkten zu einer Überreaktion führen.”

Neben einem relativ niedrigen Angebot an Öl drückt auch der traditionell hohe Spritverbrauch in den Sommermonaten auf die Preise.