Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy für "europäischen Einwanderungspakt"

Sie lesen gerade:

Sarkozy für "europäischen Einwanderungspakt"

Schriftgrösse Aa Aa

Einen “Europäischen Einwanderungspakt” möchte Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy in den kommenden Monaten als EU-Ratspräsident durchsetzen. Doch schon beim Besuch des französischen Premierministers Francois Fillon bei seinem spanischen Amtskollegen José Luis Rodriguez Zapatero wurden die unterschiedlichen Positionen deutlich: Madrid zum Beispiel will auch in Zukunft illegale Einwanderer kollektiv legalisieren – wenn der Arbeitsmarkt das verlangt.

Auch der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi war in Sachen Einwanderungspolitik unterwegs. In Lybien sprach er mit Revolutionsführer Muhammar al-Ghadaffi über Immigranten, die von dort nach Italien übersetzen. Dennoch: ob es um Zuwanderungs-Quoten, gemeinsame Asylverfahren, oder Abschiebungen geht: noch ist die gemeinsame Einwanderungspolitik nicht beschlossen.