Eilmeldung

Europäische Börsen starten neue Woche uneinheitlich

Sie lesen gerade:

Europäische Börsen starten neue Woche uneinheitlich

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Börsen haben zu Wochenbeginn ein uneinheitliches Bild abgegeben. Frankfurt verlor 0,4 Prozent, Zürich gewann anderthalb Prozent.
Zuwächse bei Telekom- und Ölaktien wurden durch Einbußen von Bankentitel wieder wettgemacht.

Unter den hohen Ölpreisen hatten erneut Luftfahrtwerte zu leiden. British Airways, Kufthansa und Air France-KLM gaben zwischen anderthalb und drei Prozent ab.

Der Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf einen 1,5764 Dollar fest.