Eilmeldung

Eilmeldung

Inflation in der Eurozone erreicht Rekordwert von 4 Prozent - Zinserhöhung erwartet

Sie lesen gerade:

Inflation in der Eurozone erreicht Rekordwert von 4 Prozent - Zinserhöhung erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Teuerungsrate in der Eurozone hat im Juni das Rekordniveau von vier Prozent erreicht. Das teilte die Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg in einer ersten Schätzung mit. Damit ist die Inflation doppelt so hoch wie die Warnschwelle der EZB, ab der die Zentralbank Preisstabilität nicht mehr als gegeben ansieht.

Preistreiber waren vor allem Kraftstoffe und Lebensmittel. Im Mai hatte die Inflationsrate noch bei 3,7 Prozent gelegen, im April bei 3,3 Prozent.
Für die EU-Kommission ist das Teuerungsniveau unbequem für die Eurozone und den Rest der Welt.

Die Sprecherin von Währungskommissar Joaquin Almunia sagte in Brüssel, es müsse unter allen Umständen verhindert werden, dass sich eine Lohn-Preis-Spirale nach oben in Gang setze. Diese hätte gefährliche Folgen für die Volkswirtschaften und damit für die Bürger.

Die neuesten Inflationszahlen lassen bei Analysten keine Zweifel mehr daran, dass die Europäische Zentralbank an diesem Donnerstag die Leitzinsen erhöht. Zwar verlangsamt sich derzeit das Wachstumstempo in der Eurozone, doch bereiteten die Währungshüter die Öffentlichkeit bereits wiederholt auf eine Zinsanhebung vor. Zu groß sei das Risiko für die Preisstabilität, so der Tenor aus Frankfurt.