Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Proteste gegen hohe Treibstoffpreise in Frankreich und Belgien


Frankreich

Proteste gegen hohe Treibstoffpreise in Frankreich und Belgien

Einen Tag vor Beginn der französischen EU-Ratspräsidentschaft haben Lastwagenfahrer in Frankreich gegen die hohen Dieselpreise protestiert. Zwei der mächtigen französischen Gewerkschaften hatten zu der “Aktion Schnecke” aufgerufen.

Im Großraum Paris, bei Bordeaux, Lyon, Nizza und anderen Städten fuhren Lastwagen im Schritttempo auf der Autobahn. Sie blockierten Straßen oder ließen nur eine Spur für Personenwagen frei. Verbände der Fuhrunternehmen forderten von der EU Maßnahmen gegen die Teuerung und zur Unterstützung des Gewerbes.

Auch in Belgien demonstrierten rund 1000 Gewerkschafter gegen die hohen Treibstoffpreise. Sie forderten eine Senkung der Treibstoffsteuern. In Belgien liegt die Treibstoffsteuer bei 21 Prozent, das ist eine der höchsten in Europa. Die Demonstranten forderten eine Senkung auf sechs Prozent. Die Proteste gegen die hohen Treibstoffpreise halten in ganz Europa seit Wochen an.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Folterklage gegen Deutschland gescheitert