Eilmeldung

Eilmeldung

Verletzte bei Schüssen in französischer Kaserne

Sie lesen gerade:

Verletzte bei Schüssen in französischer Kaserne

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Tag der offenen Tür in einer französischen Kaserne sind siebzehn Menschen durch Schüsse verwundet worden. Das Unglück ereignete sich im südfranzösischen Carcassonne.

Die Soldaten einer Eliteeinheit hatten den Zuschauern eine simulierte Geiselbefreiung
vorgeführt; statt Platzpatronen hatte einer von ihnen aber scharfe Munition im Magazin.

Verletzt wurden zwei Soldaten und fünfzehn Zuschauer, darunter fünf Kinder. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar; Platzpatronen und scharfe Munition unterscheiden sich äußerlich.

Der Schütze war ein erfahrener Soldat: Er diente seit acht Jahren in dieser Einheit und war gerade erst zurück von einem Auslandseinsatz.