Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Heeres-Stabschef tritt zurück

Sie lesen gerade:

Frankreichs Heeres-Stabschef tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Zwischenfall mit siebzehn Verletzten in einer französischen Kaserne herrscht über die Ursache weiter Ungewissheit. Eine erste Konsequenz ist nun der Rücktritt des Stabschefs des
Heeres, zu dem das Eliteregiment im südfranzösischen Carcassonne gehört.

Die Fallschirmjägereinheit hatte am Sonntag einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Für das Publikum
wurde eine simulierte Geiselbefreiung vorgeführt. Dabei schoss ein Soldat statt mit Platzpatronen mit scharfer Munition und traf in die Zuschauermenge.

Beide Munitionsarten unterscheiden sich deutlich; warum der erfahrene Soldat sie verwechselte, ist unklar. Nach bisherigen Angaben hatte er während der Vorführung ein Magazin mit Platzpatronen leergeschossen; in dem neuen Magazin waren dann scharfe Patronen. Warum der Soldat diese scharfe Munition überhaupt hatte, ist ebenfalls ungeklärt.