Eilmeldung

Eilmeldung

Hintergründe der Amokfahrt in Jerusalem noch unklar

Sie lesen gerade:

Hintergründe der Amokfahrt in Jerusalem noch unklar

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer blutigen Amokfahrt mit einem Bagger sind in Jerusalem mindestens vier Menschen getötet worden. Wie durch ein Wunder überlebte ein Baby den Anschlag, seine Mutter wurde in ihrem Auto zerquetscht. Dutzende wurden bei dem Anschlag verletzt. Ein Polizist erschoss anschließend den Täter. Die Hintergründe des Anschlags bleiben unterdessen weiter unklar. Medienberichten zufolge stand der Attentäter, ein 31-Jähriger Palästinenser, keiner extremistischen Gruppierung nah. Der Attentäter hinterließ eine Schneise der Verwüstung.

Der Anschlag ereignete sich nur zwei Wochen nach Vereinbarung einer Waffenruhe zwischen Israel und den militanten Palästinenserorganisationen im Gazastreifen.